Seite befindet sich im Umbau

Physiotherapie ist die einzige wissenschaftlich anerkannte evidenzbasierte therapeutische Behandlungsform bei Problemen des Bewegungsapparates in der Schweiz.

Mit einem 4 jährigen Bachelorstudium wird die Grundlage gelegt, um den menschlichen Körper im Detail kennen zu lernen, seine Funktionen zu überprüfen und mögliche Probleme erfolgreich zu behandeln.

 

Bei Top-Therapie legen wir viel Wert darauf dass danach der persönliche Lernprozess nicht stoppt,sondern immer weiter geht. Dies ist unserer Meinung nach aus verschiedenen Gründen sehr wichtig. Erstens ist der Körper und z.B. das Zusammenspiel mit der Psyche extrem komplex und man kann immer noch etwas dazu lernen, zweitens möchten wir immer offen für neue Sichtweisen und Erkenntnisse bleiben damit wir unsere Kunden auf dem besten Stand der Wissenschaft behandeln können. Unsere Therapeuten bringen einen breiten Ausbildungshintergrund mit und wurden wegen ihrer Motivation, Lernbereitschaft und Offenheit ausgesucht. Da wir bewusst auch Berufsanfänger fördern, kann es sein dass Sie durch jemanden mit noch nicht viel praktischer Erfahrung behandelt werden, durch unser internes Qualitätsmanagment ist jedoch auch dort unser hoher Standart immer gewährleistet.

 

 

 

Wie funktioniert Physiotherapie

Da wir öfters bei unseren Kunden etwas Verblüfftheit sehen beim ersten Termin wenn diese Physiotherapie schon von einem anderem Ort kennen, möchten wir Ihnen hier erklären was dich erwartet.

 

1.Termin

Beim ersten Termin wird zuerst mal alles Wichtige erhoben was wir wissen müssen. Dazu gehören neben Personen- und Versicherungsdaten, eine genaue Befragung  zu dem Auftreten des Problems und zum bisherigen Verlauf der Symptome, sowie eine genaue Untersuchung. Danach bleibt meist genug Zeit um eine Probebehandlung durchzuführen und dem Kunden einige Tipps für Zuhause mitzugeben.

 

Weitere Termine

Die weiteren Termine planen sie mit ihrem Therapeuten in dem Abstand, welcher für Sie und ihre Problematik am besten ist.

 was passiert in den Terminen

 

Was passiert zwischen den Terminen

Zwischen den Terminen müssen Sie ihre "Hausaufgaben" machen. Dies können Übungen (für Kraft, Beweglichkeit, Entspannung,...), passive Massnahmen (kühlen, wärmen, massieren,...) oder auch einfach nur das genaue Beobachten sein. Dies ist nicht nur sehr wichtig für den Fortschritt sondern auch um zu sehen ob der Körper wie geplant reagiert. Das beste Diagnosemittel um zu erkennen wo das Problem liegt ist die Zeit und die Erkenntnis dass eine bestimmte Übung nicht funktioniert und man darum eine andere Quelle suchen muss.

 

wieso wird weiter getestet, was wenn es nicht vorwärts geht.